Aktive Medienarbeit

Video- und Tonstudio

Wenn ich die Ausrüstung hätte, dann…

Unsere digitalen Videoschnittplätze (Mac-Computer) stehen Schulen, Video-AGs, gemeinnützigen Vereinen und auch einzelnen Jugendlichen offen. Damit wollen wir die aktive Videoarbeit in unserer Region unterstützen. Das Medienzentrum bietet Ihnen sowohl technischen als auch pädagogischen Support bei Ihren Medienprojekten. Sie buchen einfach telefonisch einen oder mehrere Schnittplätze, lernen, wie man das Material auf den Computer überspielt und beginnen mit unserer bewährten Step-by-Step-Einführung mit der Videobearbeitung. Die Benutzung ist kostenlos.

Brauchen Sie einen digitalen Video-Schnittplatz?

In unserem Schnittraum stehen bis zu acht Computer für den digitalen Videoschnitt zur Verfügung. Mit der Video-Schnittsoftware IMovie oder Final Cut ProX  schneiden und bearbeiten Sie den Film in bester Qualität. Es stehen Blenden, Titelgenerator, Tonbearbeitung (für die Vertonung von eigenen Videoproduktionen steht die Software „Garageband“ bereit. Sie bietet mit zahllosen vorgefertigten Samples, aber auch direkten Aufnahmemöglichkeiten einen schnellen Einstieg in die eigene Musikproduktion) und viele Effekte zur Verfügung. In Top Qualität sichern Sie „Ihren Film“ auf  DVD oder speichern ihn als Datei für eine Präsentation, zum Beispiel im Internet. Auch für die Trickfilmproduktion sind wir bestens gerüstet. Hier arbeiten Sie mit IStopMotion und haben die Möglichkeit, unsere Trickfilm-Boxen zu benutzen.

Es gibt aber noch mehr –  die Tonbearbeitung

Sie wollen ein Hörspiel produzieren, Ihre Schüler/innen sollen ein Radio-Feature produzieren oder vielleicht ein Gedicht aufnehmen und vertonen. Dies ist alles ganz einfach: Alle PC’s im Schnittraum haben eine gute Audio-Software (Audacity/Audition) für die Tonbearbeitung. Auch Sprachaufnahmen sind direkt am Computer über USB-Mikro möglich. Die Bearbeitung erfolgt komplett digital um eine gute Audio-CD zu bekommen. Weitere analoge und digitale Zuspielgeräte stehen zur Verfügung. Aufnahmegeräte können Sie in unserem Geräteverleih erhalten.

Filmbildung:
„Shot“ heißt unser Crash-Kurs, der Sie mit der Handhabung unserer Verleih-Camcorder vertraut macht. Neben der Bedienung des Geräts lernen Sie auch, wie man die ärgerlichsten Anfängerfehler beim Videofilmen vermeidet, bekommen Tipps für den Einsatz des passenden Zubehörs und Hinweise zur Gestaltung Ihrer Aufnahmen. Außerdem werden die Themen: Szenen in Einstellungen auflösen – Kameraperspektive – Kamerabewegung – Achsensprung – Zwischenschnitte – Drehrechtliches behandelt. Eine praktische Übung von der Skizzierung einer Filmidee bis zum Dreh rundet diesen ersten Crash-Kurs ab.
Im Crash-Kurs „Cut“ wird das gedrehte Material aus der ersten Einheit bis zum fertigen Film geschnitten und weiterbearbeitet. Rohschnitt und Feinschnitt des eigenen Materials, Übergänge, Vor- und Abspann werden vermittelt. Den Abschluss bildet die Tonbearbeitung incl. der Erstellung eigener Filmmusik mit Samples im Audioprogramm „Garageband“.
Mit dem Modul „Filmsprache“ werden die kurzen Ausführungen zur Filmgestaltung im 1. Kurs vertieft. Mit Hilfe kurzer Filmbeispiele werden die wichtigsten Elemente der filmischen Sprachmittel in ihrer geschichtlichen Entwicklung vorgestellt und sowohl für die eigene filmische Arbeit als auch für die Filmanalyse in ihrer Wirkung beleuchtet.

Animationsfilme im Unterricht:
Die Produktion von Trickfilmen fördert das kreative Potential Ihrer Schülerinnen und Schüler. Trickfilme vermitteln Medienkompeten, können im Sprachenunterricht sowohl beim literarischen Erzählen, bei der Filmanasyse oder dem Berichten und Beschreiben eingesetzt werden und sind darüber hinaus auch bestens geeignet, naturwissenschaftliche Sachverhalte ansprechend zu verdeutlichen. Zwischen handgezeichnetem Daumenkino und digital animiertem Trickfilm liegen spannende Welten, die es zu entdecken gilt. Bei unserer Fortbildungsveranstaltung stellen wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten vor, Trickfilme zu produzieren; im Anschluss daran haben Sie Gelegenheit, mit Kamera, Trickbox, Scanner, Zeichenstift, Scheren und Knete selbst einen ersten Film zu produzieren.

Ihr Ansprechpartner am MZO ist:
Stefan Schmidt
Tel.: 0541-609 44 45
Fax: 0541-609 44 55
E-Mail: .img@.img

Permanent link to this article: https://www.medienzentrum-osnabrueck.de/aktive-medienarbeit/